Quellfrau

Barrieresfreies Webdesign, Webprogrammierung und Internet Applikationen

Sie sind in:
Quellfrau > Webdesign
Zur Navigation, Zum Inhalt, Zum Kundenlogin

Über Webdesign

Zum Thema Webdesign liefert uns Wikipedia, die freie Enzyklopädie, die folgende Erklärung:

"Webdesign (auch Webgestaltung) umfasst die Gestaltung, den Aufbau und die Nutzerführung von Webseiten für das WWW bzw. das Interface-Design in diesem Bereich. Dabei werden i. d. R. strukturierte Texte, die in HTML bzw. XHTML verfasst sind, samt ergänzenden Grafiken mit CSS formatiert."

Diese Erklärung liefert einen Einstieg in das Thema Webdesign, den ich vertiefen möchte(, denn die Realität sieht häufig anders aus).

Ihre virtuellen Geschäftsräume - individuell und unverwechselbar

Betrachtet man die Website eines Unternehmens, dann stellt diese gewissermaßen die virtuellen Geschäftsräume des Unternehmens dar.

Der Webdesigner entwirft mit der Hilfe von Farben, Bildern und Schriften diese Geschäftsräume und gibt ihnen ein individuelles, unverwechselbares Aussehen. Dem Besucher wird eine Stimmung vermittelt, sein Interesse und seine Aufmerksamkeit werden geweckt und seine Entscheidungen beeinflusst. Dem Besucher, Ihrem Kunden, vermittelt das Webdesign den "Geist" Ihres Unternehmens und er wird spüren, hier bin ich richtig.

Dieser erste Teil des Webdesigns erschafft jedoch nur die Hülle für Ihre Informationen, der Grund, weshalb Ihre Besucher überhaupt in Ihre virtuellen Geschäftsräume kommen. Surfer im Internet suchen meisten gezielt nach Informationen und sind schnell verärgert, wenn sie diese nicht einfach und schnell finden.

Benutzerfreundlichkeit oder Usability

Deshalb muss der Webdesigner bei der Entwicklung ihrer Website, den virtuellen Geschäftsräumen, darauf achten, dass die Regeln der Benutzerfreundlichkeit (engl. Usability) eingehalten werden, damit möglichst viele Menschen ohne Probleme Ihre virtuellen Geschäftsräume besuchen können. Nur so ist es Ihren Besuchern möglich, die von Ihnen bereitgestellten Informationen zu finden, ohne sich dabei in Ihren Geschäftsräumen zu verlaufen.

Zugänglichkeit oder Accessability

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Zugänglichkeit oder Acessability. Der Webdesigner sollte die Nutzung von Techniken vermeiden, die Informationen nur für die Nutzer eines bestimmten Browsers oder einer bestimmten Browsererweiterung (z.B.: Flash) zugänglich macht. Beim Einsatz solcher Techniken sollte sichergestellt werden, dass die Informationen auch auf andere Art zur Verfügung gestellt werden.

Internet für alle - Barrierefreies Webdesign

Auf solche Alternativen sind besonders Menschen mit besonderen Bedürfnissen, wie Behinderte und ältere Menschen, angewiesen und es sollten die Prinzipien des barrierefreien Webdesigns beachtet werden, um auch diesen Kunden den Zugang zu Informationen nicht zu verwehren.

Zusammenfassend kann man sagen, dass gutes Webdesign für folgendes sorgt:

Ihre virtuellen Geschäftsräume erhalten ein unverwechselbares Gesicht im Geist Ihrer Unternehmensphilosophie,

Ihre Besucher gewinnen das Gefühl, hier bin ich richtig,

Ihre Informationen werden benutzerfreundlich und zugänglich präsentiert.

4: Dienste:

4.2: Design/Stil ändern:

© 2005 Quellfrau (R.For▀mann)

Zum Seitenanfang

© 2005 Quellfrau (R.For▀mann)